Kaninchenbraten

Zutaten:

  • 1 Kaninchen (ca. 2 - 2,5 kg)
  • 1 Prise Salz und Pfeffer
  • Basilikum
  • Thymian
  • Liebstöckel
  • 2 El. Kräutersenf
  • 100 g Speck
  • Koriander
  • saure Sahne oder Buttermilch
  • Zwiebeln
  • Wacholderbeeren
  • Lorbeerblätter
  • Pilze
  • 2 mittlere Tomaten

Zubereitung:

  1. Das Kaninchen portionieren und ca. 24 Stunden einlegen. Das Fleisch muss mit einem Sud bestehend aus Wasser, Thymian, Liebstöckel, wenig Salz, Basilikum und Lorbeerblätttern, Wacholderbeeren, eingelegt werden.
  2. Ca. 1/2 Stunde vor dem Bratprozess offen liegen lassen, und anschließend mit dem Kräutersenf einstreichen. Den Braten mit Fett und Speck rundum anbraten. Nach jedem Wenden je eine Prise Koriander, Majoran und Thymian zugeben. Alles rundum durchbraten, Fleisch herausnehmen und die saure Sahne zu dem Bratsud geben. Nochmal kurz durchziehen lassen, dann den Braten wieder in den Fond zurückgeben und fertig garen. Dabei öfters mit dem Bratfett übergiessen.
  3. Wenn es gewünscht wird, kann die Sauce angedickt werden. Braten ca. 1/2 Stunde durchziehen lassen und aus dem Bräter sofort servieren.

Dazu passen: Thüringer Klöße und Rotkraut